Gratulation

Gratulation den tapferen Menschen, die in Japan ununterbrochen am AKW gearbeitet haben. Möge es weiterhin gelingen, die Technik möglichst gut in den Griff zu bekommen.

Und die vielen Menschen, die in den Trümmern über Trümmern geschockte Menschen besuchen und ihnen helfen, sind genauso zu bewundern – wie neulich eine Frau, die im Fernsehen gezeigt wurde, die selbst viel Schlimmes erlebt hat und nun zu den Menschen geht, die irgendwo in den Trümmern hausen, sie nicht allein lässt. Es gibt schon phantastische Menschen. Manche wachsen in Nöten über sich hinaus. Ich bewundere sie.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

AKW ist wichtig alles andere nicht

Akws scheinen manchen überaus wichtig – und darum vergessen sie wie die Lemminge alles andere. Politik besteht nur aus Ja oder Nein AKW. Vernunft setzt aus. Alle anderen Probleme werden ausgeknipst. AKWlose Dunkelheit schon in den Hirnen? Nicht, dass ich für sie wäre – aber Sachlichkeit ist oberstes Gebot, nicht Ausschalten des Hirns. Baden Württemberg ist an der Spitze von Pisa. Was auch immer man von Pisa halten mag. Wählt die CDU bloß ab, damit die Experimentierfreudigen an die Macht kommen. Dafür dürfen dann bald alle klagen: Wie können unsere Schüler nur so absacken! http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Gymnasial-Rektoren-wollen-dreigliedriges-Schulsystem-erhalten-_arid,5046804.html 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Angstgefühle

Ich bedaure den Entführer und Mörder eines Kindes immens, wenn er von seinen Angstgefühlen angesichts der vernehmenden Polizei spricht. http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12885903/Das-tote-Kind-und-ein-traumatisierter-Moerder.html Wahrscheinlich klagt er ständig die Polizei an, weil er einer Selbstanklage aus dem Weg gehen will. Denn der Satz wird gesessen haben. Der Beamte habe Gäfken gesagt: „Das Kind wird dir nie aus dem Kopf gehen! Du wirst die Augen von Jakob nicht vergessen!“ – Und der Mörder vergisst die Augen nicht – darum klagt er wie irr die Beamten an, statt vor Scham und Reue in sich zu gehen und die Augen seines Opfers ertragen, ertragen, wie sie ihn anschauen. Dieser Satz, so ein Sachverständiger, könnte traumatisierend gewirkt haben… Meine Güte! Wie bedauerlich. Der Mörder wird durch solche Worte traumatisiert! Er wird durch sein Opfer traumatisiert! Will er das Opfer anklagen? Das alles ist nur noch widerliche Schauspielerei und Flucht vor sich selbst. Muss ein Staat diese Selbstflucht unterstützen? Wer bezahlt das alles? Leute, haltet ihm den Spiegel vor! 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Stammesafrika

Man sollte doch in Afrika wieder alle Staaten in ihre Stämme zerteilen: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2011/03-2011/18032011elfenbeinkueste/ Ich befürchte nur, dann nennt man die Bürgerkriege nur nicht mehr Bürgerkriege, sondern ehrlicherweise grausamste Stammeskriege. Ist eigentlich die Gefahr von Stammesauseinandersetzungen größer, wenn Stämme in einem Staat zusammengefasst werden oder wenn sie jeweils ihr eigenes Stammesgebiet haben? Ich vermute das Letztgenannte ist schlimmer. Gibt es dazu Untersuchungen?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Unbekleideter Mohammed

Ein schwedisches Gericht urteilte: Plakat mit unbekleidetem Mohammed ist erlaubt: http://islamineurope.blogspot.com/2011/03/sweden-court-rules-naked-muhammad-pics.html Fasst man sich so langsam – und spricht mutig Recht? Es geht ja hier nicht um Geschmacksfragen. Ich finde das Plakat auch geschmacklos. Aber es geht um Recht.

Aber schaut euch mal dieses Urteil an! http://actforamerica.org/index.php/learn/email-archives/2282-judge-orders-muslims-to-follow-sharia-law

Es gibt mehr Mohammed-Bilder aus der Vergangenheit als uns extreme Muslime glauben machen möchten – ebenso Bilder und Skulpturen aus islamischen Herrschaftsgebieten: http://www.city-journal.org/2011/21_1_mohammed.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de