Archive for März 13th, 2011

Segen am Sonntag: Verwirrend

Sonntag, März 13th, 2011

Wochenspruch: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre (1Joh 3,8)

Das Wort „Teufel“ kommt aus dem Griechischen und hat die Bedeutung: „Verwirrer“. Der Teufel ist also der, der alles durcheinander bringt, der Menschen verwirrt, der den Menschen so sehr verwirrt, dass er Gott nicht mehr sehen kann und darum richtungslos durch sein Leben läuft. Ihr kennt das Spiel. Man verbindet einem die Augen, dreht ihn ein paar Mal herum, und dann muss er den richtigen Weg finden. Das ist im Spiel ganz lustig, aber im Leben ist das schlimm, wenn man so verwirrt wird. In den letzten Wochen und Tagen verunsichern große Verwirrungen uns Menschen: Was geschieht in den islamischen Staaten? Wer wird sich durchsetzen? Werden es in Ägypten, Tunesien und Pakistan die Gewalttäter sein? Christen leben dort überall in großer Angst, weil sie ständigen Angriffen des Mobs ausgesetzt sind. Das schlimme Ereignis in Japan bringt uns Menschen ganz durcheinander. Was hat nicht gerade Japan alles dafür getan, dass Menschen möglichst sicher leben. Regelmäßige Erdbebenübungen, Häuser wurden erdbebensicher gebaut. Und das war auch alles gut so, weil es sicher noch viel mehr Leid verhindert hat – und dennoch: der Mensch erkennt, wie klein und hilflos er ist angesichts dieser gewaltigen Naturkatastrophen. Er wird ganz verwirrt. Seine kleine heile Welt wird zwar ständig durcheinandergewirbelt – aber bei solchen großen schlimmen Ereignissen merkt er doch sehr deutlich: Wer ist eigentlich der Mensch? Ist er mehr als ein Spielball von Mächten und Kräften, denen er ausgeliefert ist, von denen er hin und her gebolzt wird? Der Verwirrer ist am Werk, weil er uns durch solche Gedanken von Gott abbringen will. Doch wir dürfen wissen: In allen Nöten, Schwierigkeiten und Sorgen, selbst im Tod, gehören wir dem, der uns liebt: Wir gehören Gott in Jesus Christus. Und weil wir allein ihm gehören, müssen wir uns nicht verwirren lassen, sondern können auch trotz aller Traurigkeit sachlich da anpacken, wo Hilfe nötig ist.

Gott segne Euch in allen Verwirrungen mit seiner Kraft, seiner, Ruhe, seinem Halt.

P1010573

Impressum auf www.wolfgangfenske.de