Archive for März 12th, 2011

Unsicherheit

Samstag, März 12th, 2011

Wir sind Zeugen dafür, dass scheinbar feste Regierungen von Menschenmengen gestürzt werden; wir sind Zeugen dafür, dass Wasser und Beben scheinbar Festes, das der Mensch sich errichtet hat, in kurzer Zeit zerstören. Wir bekommen vor Augen gehalten: Nichts ist sicher. Nur der Glaube? Nein, der Glaube ist auch nicht sicher. Ganz schnell kann er von Leid-Tsunamis hinweggefegt werden. Gott ist, wenn überhaupt, nur ein Schatten. Eins ist jedoch sicher: Gottes Liebe und Nähe bleibt auch dann, wenn wir sie nicht spüren wollen bzw. können. Gott gebe, dass wir sie dann zumindest ahnen.

P1010567

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Lazarus-Effekt

Samstag, März 12th, 2011

Tiere, die als ausgestorben galten, tauchen auf einmal wieder auf. Das nennt man Lazarus-Effekt: http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article12764677/Wenn-ausgestorbene-Tiere-wieder-auferstehen.html Wer war Lazarus? Lazarus war der Mann, den Jesus laut Johannesevangelium 11 von den Toten auferweckt hat: http://www.heiligenlexikon.de/BiographienL/Lazarus_von_Bethanien.html Dieser Name wird auch für eine “Entwicklungsumgebung” verwendet. Warum? Das kann man hier erfahren: http://de.wikipedia.org/wiki/Lazarus_(Entwicklungsumgebung)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Befruchtung + Lebenssaat

Samstag, März 12th, 2011

Befruchtung des Weltalls – Aussenden von Lebenssaat: Soll man lachen oder weinen? Für den Fall, dass das Leben auf der Erde zerstört wird, hat man das Bedürfnis, Leben von der Erde im All zu versprühen. http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/wissenschafts-dossiers/tid-21617/astronomie-die-befruchtung-des-weltalls_aid_607004.html Wenn das Leben doch aus dem All kommt – wie neulich von fröhlichen Wissenschaftlern verkündet – warum wollen dann andere das Leben im All versprühen? Liebe Wissenschaftler, es wäre sehr schön, wenn Ihr bei Euren Leisten bleiben würdet. Ich habe den leisen Verdacht, da verwendet jemand den guten Ruf der Wissenschaft, um seine Phantasien auszuleben. Gut, ich gebs zu: Die fröhliche Wissenschaft hat auch eine Daseinsberechtigung. Man muss ja Zitate immer angeben – also: Zur “Fröhlichen Wissenschaft” s. Nietzsche: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_fr%C3%B6hliche_Wissenschaft

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Desinformation

Samstag, März 12th, 2011

Mit was für Mitteln die Frankfurter Rundschau in den Wahlkampf einzugreifen scheint, ist grotesk. Und die verschieden schattierten Linken ebenso: Haben nichts zu sagen, nur zu verleumden. Ihr Blogleser, die Ihr in Frankfurt wohnt, stimmt das? http://www.pi-news.net/2011/03/unnutzliche-idioten/#more-180843 besteht echt ein Zusammenhang zwischen Linken und Islam? http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=4731 Vom Zweckbündnis ist die Rede. Das kann ich eher verstehen: Den Gegner gemeinsam niederringen, damit man sich dann genüßlich miteinander prügeln kann. Aber das stimmt schon: Das Recht des Individuums kennen beide nicht, Linke und Muslime nicht. Die Mächtigen einer Gruppe haben das Sagen. Und wehe dem Individuum, das sich der Gruppe in den Weg stellt oder aus der Gruppe ausschert. Nationalsozialisten mögen auch keine Individuen – das sei der Vollständigkeitshalber genannt. Wenn sich Menschen gegen die Christenverfolgung in islamischen Ländern wenden, werden sie von Linken als Rechtsradikale eingestuft. Gibt es denn unter den Jusos keinen, der einen Funken Verstand hat? Ja, doch, viele, sie zeigen ihn nur nicht. Warum nicht? Weil sie Angst vor dem Gruppen-Anpassungsdruck haben? http://jusos-frankfurt.de/aktuelles/news/die-rechtspopulistische-hetze-in-frankfurt-nimmt-zu/  Aus diesem Grund werden wahrscheinlich auch Christen von Linken bekämpft: Je frommer sie sind, desto mehr sehen sie angeblich den Islam als Gewaltreligion an – zumindest in den USA: http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news[action]=detail&news[id]=3777 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Pawlowscher Empörungsfluss

Samstag, März 12th, 2011

Achtung: Pawlowscher Empörungsfluss! Ich hatte neulich schon geschrieben: Sobald etwas gesagt wird, reagieren die üblichen Verdächtigen sofort mit Empörung. Nun ist es wieder an der Zeit. Die Regierung möchte Deutschlernpflicht einführen. Und - was folgt bei Fuß? http://www.focus.de/politik/deutschland/auslaenderrecht-heftiger-widerstand-gegen-plan-der-koalition_aid_607377.html Liebe Pawlowsche Empörer, kann es nicht sein, dass das für die Migranten besser ist, wenn sie sich in unserem Land ein wenig mit Hilfe der deutschen Sprache verständigen können? Dolmetscher sind nicht immer zur Hand. :(  Übrigens: Was sagt Kolat mal wieder? “Die Koalition schüre auf diese Weise Vorurteile gegenüber Migranten.” Ein großes Kopfschütteln ist mal wieder angesagt. Irgendwann wird “Kolat” zum Synonym für “Kopfschütteln”.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Unser Ministerpräsident

Samstag, März 12th, 2011

Unser Ministerpräsident Erdogan ärgert sich über den EU-Bericht. Die Leute seien nicht ganz ausgeglichen: http://www.welt.de/politik/ausland/article12776596/Erdogan-attackiert-Autoren-des-Tuerkei-Berichts.html Noch hat er die Herrschaft über die EU nicht ganz in der Hand - und das muss so einen Erdogan fuchsen. Und darum muss er die Leute, die diesen Bericht verfasst haben, niedermachen. Denn mit dem “nicht ganz ausgeglichen” meint er wohl verrückt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Ägypten + Tunesien + Libyen

Samstag, März 12th, 2011

Fällt euch auf, dass die verhältnismäßig liberalen Staaten wie Tunesien und Ägypten kippen, während die hartcore Diktaturen bestehen bleiben? Und warum hört man so gut wie nichts über die islamistischen Auswüchse in den Medien: in Ägypten und Tunesien? Sie lassen ihre Muskeln spielen. Ob die noch die Kurve zur Demokratie kriegen? Wenn man die islamischen Radikalisierungen in all diesen Ländern sieht, dann kann man nicht mehr von Friede, Freude, Eierkuchen träumen. Ich würde mich freuen, wenn ich mich irre. Aber wenn Ihr mal die Nachrichten verfolgt: Was da in diesen Ländern abgeht, das ist irre. Ein wenig versuche ich das immer im Blog wiederzugeben.

Sarkozy und Cameron sind wohl die einzigen, die merken, dass man gegen Gaddafi was tun muss. Denn sonst bleibt er im Sattel – und zwar fester als zuvor. Und was machen dann die euphorisierten Politiker der ersten Aufstandsstunde, wie zum Beispiel unser Herr Wulff, der Gaddafi beschimpft hatte? Sie kriechen dann rückgratlos vor Gaddafi herum. Oder bleiben sie wirklich stark in ihrer Ablehnung? Chinesen und Russen freuen sich. Schrecklich ist das Politikerleben – was man macht ist falsch.

Und wie siehts in Saudi-Arabien aus? Polizei löst Demonstration mit Gewalt auf. Wer hätte das gedacht. Wie in Bahrein geht es übrigens nicht um Demokratie usw., sondern darum, dass Schiiten mehr Freiheiten verlangen. Schiiten = politisch gesehen: Iran. Und wer mag schon Handlangern des Iran mehr Freiheiten geben, wenn man Sunnit ist? http://www.welt.de/politik/ausland/article12770536/Polizei-schiesst-in-Saudi-Arabien-auf-Demonstranten.html

Palästinenser ermordete israelische Familie. Wieder einmal eine widerwärtige, feige Tat: http://www.news.com.au/world/palestinian-kills-israeli-settler-family/story-e6frfkyi-1226020304576 Christen haben in Bangladesh einen harten Stand: http://barnabasfund.org/Daily-Prayer-Point/?id=1778 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Arabischer Sklavenhandel

Samstag, März 12th, 2011

Die Verwicklungen der USA mit dem Sklavenhandel sind seit Roots allen geläufig. Muslimische Sklaverei ist weniger bekannt. Ein Video – auf Englisch zur Tradition muslimischer Sklaverei: http://www.youtube.com/watch?v=8zM_MzkLKPY

Gegen Menschenhandel in Europa der Gegenwart wenden sich Evangelikale Europas: http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/evangelikale-bekaempfen-menschenhandel-in-europa-1.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de